Archiv Seite 4

On with the show

Vier weitere Stücke sind fertiggemischt und klingen nach meiner eigenen, befangenen Meinung fantastisch! Morgen machen wir Song nummer 9 weiter, Arbeitstitel „I‘m just a love machine“.

Stimmung: aufgedreht

Ach so das ist nicht myspace,
Stefan

Egotronic

Jan & Ich haben gestern Nacht einen dreistimmigen Vocalpart für den von Torsun hier erwähnten Egotronic Track „What I don‘t do“ aufgenommen. Schön, mal kurz aus der eigenen Welt in eine neue einzutauchen und an dem Wahnsinn, der Egotronic heißt, teilzuhaben. Ich persönlich bin gespannt, wann Jan und Torsun ihren letztes Jahr in Berlin begonnenen Wing-Tsun-Backstage-Battle wieder aufnehmen – Street Fighter Audiolith Edition!

TDI2/Precinct

Die letzte Woche war hervorragend: wir haben „Like Glass“ und „Voice on the Radio“ fertig aufgenommen, sowie ein neues Stück angefangen. Zudem hat Jan an einem Feature bei einer prominenten Audiolith-Band gearbeitet, dass ihn in Konkurrenz mit der Welt liebsten Roboter setzt.

In other news, die Jungs von den fantastischen Precinct kommen im September aus den Staaten nach Hamburg und machen eine Installation & Konzerte im Fleetstreet. Für die gigs drumherum suchen sie noch einen Bassspieler. Hier ist ihr Myspace, für alle Interessierten.

Ich kann beim besten Willen kein Hakenkreuz erkennen

Sweet Hakenkreuz aus Blätterteig

Gefunden in der Sternschanze, Hamburg, beim Portugiesen.

Boy Who: Video!!?

The Boy Who

John aus LA hatte vor längerer Zeit damit angefangen, ein Video für „The Boy Who“ zu drehen. Wir hatten es schon fast vergessen, doch jetzt scheint es, als wäre es so gut wie fertig:

In the next couple of weeks we will be releasing two new music videos directed by John LaCroix.

The first one is The Dance Inc’s “The Boy Who”. This is a great indie band from Germany, on Audiolith Records, who gave us 100% creative control. They’ve been extremely patient while many months pass without seeing any part of it. It’s another video heavy with visual effects (and these things take time) but the final touches are being put on the video right now. Finally, here’s a peak at a few still frames.

Wir haben noch kein Stück davon gesehen, bis auf die screens und sind jetzt mehr als gespannt! Hier das Storyboard, das John uns geschickt hat:

It’s a narrative video, more like a short silent film to music. It starts with a boy playing a soccer game. He’s beat on a bit, kicked and knocked down and then comes back to score on the opposing team. After the game he’s abandoned by his parents and forced to walk home alone. On his walk home, he goes on a long journey through a variety of locations and eventually stumbles upon a memorial where people have placed items for somebody who has died there. The boy steals a big glass globe with a lid on it. That globe glows and sparkles as he takes off into the woods where he sort of begins a ritual of offering it to the sky. This is when it gets weird. Particles and beams of light take over and bring the viewer into a spacey unknown universe of fully animated hallucinations of light. The vide ends with only the globe left and the boy has disappeared.

Schade, dass es nicht zur EM fertiggeworden ist ;-)