Closing time

Die selbstgesetzte Deadline für die letzten größeren Aufnahmen des Albums ist morgen früh und Jan steht gerade schon im Bunker und singt sich ein. Ich habe gerade den vorletzten Song, „You should be on my mind“ gemischt und mach mich gleich auf den Weg, um das letzte Stück, „Echoes“, aufzunehmen. Das misch ich dann heut nacht/morgen früh, bevor ich nach Jena aufbreche, um dort „Making of Frankenstein“ musikalisch zu betreuen. Hi-Speed is best speed!

Wir haben für die Stücke „Passengers“ und „You should be on my mind“ Tan, einen chilenischen Percussionisten mit irrem Setup (2 Kaoss Pads, Machinedrum, unzählige Instrumente) gebeten, doch ein Paar Grooves einzuspielen. Das lief so fantastisch, das er noch auf einigen weiteren Stücken unseres Albums zu hören sein wird.

So, ich drück jetzt den roten Knopf.