Matador: Drehtag 1

Für unsere neue Single „Matador“ haben wir am Wochenende ein Video geschossen, im frühlingsverwöhnten Jena. As usual gibt es für euch dazu eine Fotostorie. Mehr zum Inhalt und den Hintergründen des Videos erfahrt ihr, sobald es fertig ist. I don‘t wanna spoil all the fun ;-) !

Scouting

Im ersten Licht des Morgens suchten wir zuerst nach dem passenden Drehort für die Außenaufnahmen. Das Plateu rund um den Napoleonfelsen war von vornerein im Konzept, die passende Ecke spähen Sandra (Bühnenbild, links im Bild) und Alice (Regie) gerade aus.

Bernhard

Nachdem die richtige Stelle auf dem ehemaligen Schlachtfeld gefunden war, holten wir Bernhard (mit Hut) von der Probebühne ab, wo er gerade für „Freaks“ probiert. Im Vordergrund unser Kameramann Sebastian, dessen Videoblog www.alpaca-view.com mit Super 8 Musikvideos und Animationen glänzt.

Setting Up

Zurück auf dem Berg wird die Kamera eingerichtet…

Probe

…die Szene besprochen…

Probe 2

…und ein Probeschuß gemacht.

Bernhard Dechant

Dann schmeißt sich Bernhard in den obligatorischen Bademantel, denn in der Szene selbst trägt er nur Stiefel und Steckenpferd.

Shooting

Der Dreh selbst ging in unter einer Stunde vonstatten, da Bernhard dank einer rekordverdächtigen Anzahl an Braveheart -Aufführungen ein geübter Reiter ist.

Malsaal

Mit genug Zeit wechselten wir zum Malsaal im Theaterhaus Jena, wo wir die Bühne für den nächsten Tag einrichteten. Die gr0ßartigen Bühnentechniker hatten uns das Braveheart-Bühnenbild zu großen Teilen stehen lassen und uns einen Beamer eingerichtet – Dankeschön!

Das war’s für den ersten Tag, der zweiten gibt’s morgen.

Love,
Stefan TDI


1 Antwort auf “Matador: Drehtag 1”


  1. 1 Matador Videodreh: Tag 2 | Pingback am 20. März 2008 um 13:24 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.