Archiv für Juli 2007

Interview & Adamskis „Killer“ live

Pop 10 haben auf dem Melt! ein Interview mit mir gemacht und unser Cover von Adamski’s Killer mitgeschnitten – viel Spass beim Angucken!

Cheers,
Stefan TDI

Obstwiesenfestival, PhonoPop, Beyonce

Sexismus der Woche

Die Intro hat doch eine Rubrik namens „Sexismus des Monats“ – dieses Bild passt da perfekt rein.Gesehen Backstage auf dem Obstwiesenfestival in Ulm.
Das Festival selbst war fantastisch dank des tollen Bookings und dem entspannten badischen Umgang der Crew. Unsere Show nach ClickClickDecker auf der Zeltbühne war eine der rockensten überhaupt und hat uns unglaublich glücklich gemacht. Dank an all die Tänzer!

In Ulm sehen Polizisten übrigens noch wie Polizisten aus, wie der gute Click hier beweist:
Click Click Decker

Nach der Show haben wir noch bis zu spät in die Nacht mit den Clicks gefeiert, doch die Bilder lass ich lieber im Giftschrank.

Am nächsten Tag gings dann zum Phonopop nach Rüsselsheim, wo wir eine entspannte Show in einer Burgruine gespielt haben. Leider wollte keiner aus der Band auf meine zahlreichen Vorschläge wie „Kettenhemden besorgen!“ und „Let’s do Stonehenge!“ eingehen. Schade eigentlich.

Beim Einsingen vor dem Konzert hat Jan Backstage Beyonce’s „Irreplaceable“ gecovert, was ich euch nicht vorhalten möchte:

Toll waren die Thermals, die unglaublichen Druck auf der Bühne machen. Mit den Lörracher Jungs von Tele ging es später noch in die Hotellobby, wo Francesco uns mit seinen Witzerzählerskills mordete. Ich kann nur einen einzigen Witz aus der Yps und der ist nicht lustig. Francesco hingegen kennt hunderte und kann sie dazu noch erzählen. +1 für das!

Was ein schönes Wochenende, dank an alle Beteiligten!

Cheers,
Stefan TDI

Der erste Remix ist da!

FUKK OFF

FUKK OFF, ein erzkatholischer Ravemeister und Gospelprediger hat einen herrlichen Schranz-Remix von Gott erbeten, der jeden schlechten Tag mit in Weihwasser aufgelösten E’s wegblastert!
Beachtenswert auch die anderen Tracks auf seinem Myspace-Profil, speziell „The Bottom“ swingt wie die Hölle!
Den Remix gibts auf myspace.com/digitalaudioservice zu hören.

Bring it on!

Love,
Stefan TDI

Melt!Pralinenformat!Rave!Schorle!

Drei Jungs im Fahrstuhl

Leichter Sonnenbrand, schwerer Kater, fiiiiiepsen und steifer Nacken – The Afterlife of the Festival World!
Wir hatten eine unglaubliche Sause auf dem Melt diesen Freitag, besonders Andre, der direkt aus dem Auto zum Olli Schulz Soundcheck sprang , dann zu uns rüberwetzte, checkte und dann zum Gig mit Olli verschwand. Keine 40 Minuten später stand er dann mit uns auf der Bühne. Trotzdem hat er es als einziger Dancer zu Ritchie Hawtin geschafft, was Jan mit einem lakonischen „Den hol eh ich ins Uebel“ kommentierte. Schön, dass ihr alle da ward, ihr seid super!

Das obige Bild mit Rainer Sell, unserem jazzy Gast-Posaunisten, Jan und mir habe ich im Hotel-Aufzug um ca. 3.30 nach herrlichem Scotch geschossen. Das ist easily der heftigste Aufzug Deutschlands, besonders in einem leicht angeschobenen Bewußtseinszustand.

Am nächsten Morgen gings dann weiter nach Oberhausen auf das Pralinenformat, wo die Labelkollegen Plemo und Egotronic auch gastierterten. Wir haben ein sehr entspanntes Set gespielt und lauter neue Stücke premiert, z.B. das völlig überarbeitete Clash-eske „I was wrong“. Selten so locker gespielt, wahre Endorphinschübe erfahren. Danach hingen Jan und ich noch glücklich bei Weissweinschorle mit den Egos und der Clublegende Kai Shanghai ab, während Andre wieder zum Melt zurückfuhr und weiterravte. Kondition hat der Mann – muss wohl am rhythmischen Dreschen auf Tierhäute liegen.

Nächstes Wochenende dann das Obstwiesenfestival bei Ulm und das Phonopop in Rüsselsheim – vielleicht sehen wir uns ja da!

Love,
Stefan TDI

Neue Single „The Boy Who“, Remix Contest & Verlosung

Ihr habt’s entschieden: mit 68 Stimmen und damit 16 Stimmen vor „Looking like that“ habt ihr für „The Boy Who“ als unsere nächste Single gevotet! Dankeschön an alle, die sich beteiligt haben!
Doch weil wir unendlich faul sind, möchten wir, dass ihr noch mehr für uns tut: Remixed den Song & schickt ihn uns!

Remix Contest

Der Remix, der dem Audiolith und uns am besten gefällt, kommt auf die Single, die am 10.10. von Beatport bis Itunes überall als Download erscheint. Die Jungs von Digital Audio Service, dem Lieblingsladen für alle Equipment-hungrigen Musiker und Produzenten hosten den Contest auf ihren Servern und verlosen dazu unter den Einsendern zwei großartige Mikrofone von CAD im Wert von 800€ unter allen Einsendern. So sehen die aus:

CAD Mics

Die Teile klingen angenehm vintage, da sie an Neumann U67 (8000) und RCA 44 (7000) modelliert worden. Das 8000er find ich toll für Vocals, während man das 7000er exzellent vor einen Gitarrenamp stellen kann, um punchy crunch Gitarren aufzunehmen.

Die Spuren findet ihr auf myspace.com/digitalaudioservice, Einsendeschluß ist der 10.08..

Happy Remixing!

Love,
Stefan TDI